Großstadtvampire

Eine Bank namens Wanda

Kurzgeschichte

Dieses Genre befasst sich mit dem Eindringen magischer Elemente in den normalen Alltag. Oft handeln die Geschichten von früheren Zeiten. Aber meine Storys spielen in unserer Gegenwart.

 

Es fasziniert mich, mir zu überlegen, wie meine Mitmenschen darauf reagieren würden, mit Drachen, Feen oder anderen magischen Wesen konfrontiert zu werden. Daraus baue ich meine Storys auf. Etliche Kurzgeschichten habe ich schon geschrieben oder sind geplant, jedoch noch nicht veröffentlicht. Aber eine Geschichte dieser Art können Sie auf meinem Bookrix-Profil lesen (Auf das Bild klicken!).

Das besondere an ihr ist, dass sie einen autobiografischen Bezug hat. Auf dem Cover kann man die Bank sehen, von der die Geschichte handelt.

Urban Fantasy

Großstadtvampire

Eine Reihe kurzer Romane

 

Egon Wächter ist mein Lieblingsvampir. Ich habe ihn erfunden, um meinen Lesern an seinem Beispiel zu zeigen, wie kompliziert das Leben als Blutsauger zu heutigen Zeiten ist. Mit einem guten Schuss Humor schicke ich ihn in eine Reihe von Abenteuern, bei denen er nicht nur eine Menge anderer Vampire, sondern auch die Liebe und ein paar Großstädte kennenlernt.

Zwei Bände sind bereits erschienen, der dritte ist in Vorbereitung.

Der Klick auf das Bild führt zur Ansicht bei Amazon. (Achtung! Das ist Eigenwerbung.) Dort oder durch Klick auf die Buttons unten könnt ihr Leseproben finden.

Großstadtvampire

Schicksalhafte Begegnungen

 

Egon Wächter ist der menschlichste Vampir, den sein Blutsaugerfreund Herbert kennt: Er wohnt mitten in Berlin, hat einen Job und gute Bekannte unter den „Normalen“.

Auf einem Jagdausflug trifft er auf die unerfahrene Vampirin Olga, in die er sich sofort verliebt, doch ein anderer mächtiger Vampir kommt ihnen in die Quere.

Egon stürzt in ein Gefühlswirrwarr, das es ihm nicht leicht macht, sein Ziel im Auge zu behalten.

Dies ist der erste Band der Reihe.

Großstadtvampire

Bajuwarische Strategien

 

Egon Wächter ist ein aus der Art geschlagener silberner Großstadt-vampir, der in Berlin lebt. Seine menschlichen Gefühle bringen nicht nur ihn durcheinander.

Egon und sein Geliebter Herbert möchten der gefangen gehaltenen Jungvampirin Olga zur Freiheit verhelfen. Seit die beiden zusammenleben, verfolgt sie einer der mächtigen goldenen Vampire. Doch sie lernen ihren Münchner Artgenossen Franzl kennen, der ihnen beisteht. Aber dadurch gerät er ebenso in Gefahr.

 

Übrigens: Ihr könnt über mich Exemplare signiert bekommen. Schreibt mir einfach eine E-Mail. (Siehe Seite "Kontakt", auch Button unten).